Maßgeblicher Zeitpunkt für Verwalterbestellung

Die für eine Veräußerung von Wohnungseigentum notwendige Zustimmung des Verwalters nach § 12 Abs. 1,3 WEG ist auch dann wirksam, wenn der Bestellungszeitraum des Verwalters vor dem Zeiptunkt der Eigentumsumschreibung im Grundbuch endet. Dies hat der BGH mit Beschluss vom 11.10.2012 festgestellt. Hintergrund war eine Rechtsbeschwerde gegen eine Zwischenverfügung des Grundbuchamtes, in der dies die Umschreibung im Grundbuch von einem Nachweis über die verlängerte Bestellung des Verwalters abhängig machte.