Videoüberwachung in Bäckerei zulässig

Das LAG Hamm hat mit Urteil vom 25.09.2012 entschieden, dass eine offene Videoüberwachung in einer Bäckerei auch dann nach § 6b BDSG rechtmäßig ist, wenn eine Angestellte während ihres Aufenthaltes hinter dem Tresen durchgängig gefilmt wird. Das Unternehmen hatte die Anlage als Reaktion auf mehrere Einbrüche installiert und die Mitarbeiter darauf hingewiesen. Das Interesse der Bäckerei als verantwortliche Stelle sei in diesem konkreten Fall höher zu bewerten als der eher geringe Eingriff in das Persönlichkeitsrecht. Die klagende Verkäuferin hätte Kenntnis und Rückzugsmöglichkeiten in andere Räume gehabt. Für das Unternehmen sei kein anders Mittel mit gleicher Effektivität verfügbar gewesen. Auch wenn der Erfolg der Klage auf Schadensersatz ohnehin mehr als nur eine Rechtswidrigkeit nach § 6b BDSG vorausgesetzt hätte, nämlich einen schwerwiegenden Persönlichkeitseingriff, stellte das Gericht die Rechtmäßigkeit der Maßnahme fest.